Gutscheine

Geschenke für Freunde und seine Lieben
Gelegenheit Freude zu schenken
Gelegenheit neues auszuprobieren

Gutscheine kannst du direkt in unserer Praxis in München Riem  abgeholen und bezahlen. Dafür bitte telefonisch einen Termin vereinbaren.

Oder du schreibst uns eine Email mit folgenden Angaben
- Art und Dauer der Massage
- an welche Adresse der Gutschein geschickt werden soll
dann erhältst du von uns die Kontonummer, auf die du den Betrag überweist und nach Eingang des Geldes schicken wir dir den Gutschein zu.

Falls es mal eilig sein sollte, können wir den Gutschein auch per PDF zusenden.

Du kannst auch einen Gutschein über einen bestimmten Betrag erwerben und der/die Beschenkte wählt dann aus unserem Angebot das für sie passende aus.

 

Tantramassage für Frauen - Yoni-Heilmassage

alt

 

Auf dieser Seite dreht sich zuerst vieles um die Yoni-Heilmassage. Dabeben sammeln wir Beiträge speziell für Frauen, die sich mit der Tantramassage und der Yoni-Heilmassage beschäftigen. Wir sammeln Erfahrungsberichte aus unserer Praxis, Aktuelles aus den Medienberichten, Interessantes aus Kunst und Literatur.

War früher die Tantramassage eher ein erotischer Ausflug für Männer, finden heute immer mehr Frauen zur Tantramassage. Die Arbeit von Michaela Riedl und anderen Pionierinnen für die Yoniheilmassage trägt ihre Früchte. Frauen trauen heute selbstbewußter zur Tantramassage zu gehen und entdecken hier einen Schatz der ihnen hilft in ihrer persönlichen Entfaltung und Aufarbeitung von früheren Verletzungen.

 

Frauen kommen aus ganz unterschiedlichen Gründen zur Tantramassage.

  • mit der Sehnsucht nach achtsamer, zärtlicher und nährender Berührung, weil in der Ehe/Partnerschaft keine Zärtlichkeit und kein Liebesleben mehr stattfindet, - die Lösung aber nicht in einer Liebesbeziehung außerhalb gesucht wird. Oder weil sie gerade in keiner Beziehung lebt und jeder Berührungen braucht.
  • mit schmerzhaften Erfahrungen mit Männern, mit Erfahrungen von Gewalt und Missbrauch, oft nach einem jahrelangem Weg der Gesprächstherapie und Aufarbeitung. Auf der Suche nach einer tiefen körperlichen und seelischen Heilung.
  • mit dem Wunsch auf diesen Weg auch demnächst ihren Partner mitnehmen zu können, z.B. dann zu einem Paarseminar oder einer Paarmassage. Mit dem Wunsch auch vom Partner in dieser achtsamen Weise berührt zu werden.
  • mit der Sehnsucht sich als Frau zu fühlen, ihre Weiblichkeit zu spüren und zu entfalten, den eigenen sexuellen Erfahrungsraum zu erweitern.
  • mit dem Gefühl, zu dick, häßlich und somit nicht liebeswert zu sein. Mit der Bedürfnis so angenommen zu werden wie sie sind.
  • einfach aus Neugierde und Interesse etwas Neues auszuprobieren. Und meist liegt doch ein unbewusstes Thema dahinter, das bei der Massage in Bewußtsein kommt. Wie z.B. die Erfahrung, warum strenge ich mich selbst in der Massage an, will alles machen - ja klar das mach ich im Leben ja sonst auch. Ahaaa.

 

Zu einer Frau oder zu einem Mann? Eine ganz wichtige Frage ist für Frauen die Entscheidung zu einer vertrauten Frau, wie zu einer Schwester zu gehen und ohne den männlichen Pol vergangen Wunden zu heilen, verständnisvoll von einer mir gleichen massiert zu werden - oder gerade einen Mann als Gegenüber zu suchen um sich all den vergangenen Erfahrungen zu stellen und neue, heilsame, gesunde Erfahrungen zu wagen.

Es kommen zu uns Frauen unterschiedlichen Alters. Junge Frauen, die schon frühzeitig die Gelegenheit sehen, ihre Sexualität trotz aufgeklärtem Umfeld zu erweitern. Reife und ältere Frauen, die noch in ganz anderen Zeiten aufgewachsen sind und jetzt die Chance nutzen, in ihrem Leben noch einmal etwas zu ändern.

Hast du das Bedürfnis nach einem längerem Gespräch und einer Beratung zu deinen Lebensfragen und -problemen, so ist dies - wenn es unsere Zeit erlaubt - auch sofort möglich oder du vereinbarst dafür einen extra Termin. Diese Zeit wird als Coaching entsprechend unserer Preisliste berechnen.

 

Wir sind selbst ein wenig erstaunt und daher noch mehr erfreut darüber, dass sich unsere Praxis zu einem Ort entwickelt hat, zu dem immer mehr Frauen kommen.

 

 

alt Die Yonimassage

„Yoni“ ist ein Wort aus dem Sanskrit, kann als Schoß, Ursprung oder Quelle übersetzt werden. Yoni bezeichnet den gesamten weiblichen Genitalbereich, den äußeren und den Inneren - von der Vulva, dem sichtbaren Bereich der Scheide, also den äußeren und den inneren Schamlippen und der Klitoris, bis hin zur Vagina mit dem Muttermund mit der dahinterliegenden Gebärmutter.

Die Yoni (Vagina) ist der heiligste Tempel einer Frau. Das Zentrum der Weiblichkeit und Mütterlichkeit. In der Yoni befindet sich Deine Schatzkiste mit größten Glücksperlen, genauso wie die Spuren alter Verletzungen.

Diesen Tempel zu betreten bedarf es des richtigen Zeitpunktes in Deinem Leben. Bedarf es Deiner Neugierde, die größer ist als Deine Ängste. Du wirst von uns in einer Ganzkörpermassage sehr gut vorbereitet. Und Du bist es die Einlass gewährt, so weit wie Du es in diesem Moment zulassen kannst. Und dann darf alles sein, Deine Lust und Deine Tränen, laut oder leise. Und Du darfst tiefe Heilung erfahren. Dein Wagnis und Dein Mut wird belohnt werden.

Die Reflexzonen der Yoni werden auf eine behutsame und respektvolle Weise massiert. In der Yonimassage wird die sexuelle Energie zu aktivieren, wie eine Welle gehalten und im ganzen Körper verteilt. Durch das Atmen kann die Empfangende die Massage unterstützen. Orgastische Erfahrungen und ekstatische Erlebnisse am ganzen Körper, weit über die Yoni hinaus können Teil der Yonimassage sein.

 

 fraumass2k  

Yoniheilmassage von Frauen für Frauen

von unseren speziell dafür ausgebildeten Frauen
mit dem Zertifikat "Ausgebildet in der Yoniheilmassage nach Elvira Malinovskaja"
im Team Jembatan unter dem Zeichen der Göttin 


Wir sprechen meist von Yoniheilmassage und das ganz bewusst. Noch stärker als die Lingammassage ist die Yonimassage mit dem Aspekt der Heilung verbunden, weil sich alle positiven und besonders auch die negativern Erfahrungen der Frau in der Yoni ablagern, wie in einem Gedächtnis des weiblichen Körpers. Das hängt damit zusammen, dass die Yoni eine aufnehmende Natur hat.

In der Yonimassage werden oft alte Verletzungen berührt und meist schmerzhaft spürbar gemacht. Wie Narben in der Haut, sind diese Verletzungen in die Yoni eingraviert. Schmerz löst sich nur, und das gilt für jeden Schmerz, wenn er durchlebt und aufgelöst wird. Nach dem Schmerz und den Tränen, manchmal auch Wut und Trauer, ist wieder mehr Platz für Lust und Lebensfreude. Macnmal ist einfach nichts zu spüren, dann ist das auch in Ordnung. Noch Tage nach der Massage kann sich die Wirkung der Massage erst richtig entfalten und zu wesentlichen Veränderungen im Leben führen.

An der Entstehungsgeschichte der Yonimassage in der jüngsten Vergangenheit ist im wesentlichen Annie Sprinkle, einer Tantrikerin aus Amerika, beteiligt. In Zusammenarbeit mit Dr. Joseph Kramer, einem Theologen, Psychotherapeuten und Sexualforscher aus Kalifornien, der durch die Lehren des Taoismus eine Form spirituell-erotischer Körperarbeit entwickelte, entstand 1993 die Yoni-Massage, die Massage des weiblichen Genitalbereiches. Hier in Deutschland hat Michael Riedl in ihrer Praxis jahrelange über die Yonimassage geforscht und diese weiterentwickelt. In ihrem Buch „Yoni Massage. Entdecke die Quellen weiblicher Liebeslust - sinnlich-energetisch-spirituell“ hat sie ihre Erfahrungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

alt

 

 

Ist der sexuelle Höhepunkt Ziel der Tantramassage?


Ein Ziel vor Augen zu haben, heißt mit den Gedanken schon immer einen Schritt dem tatsächlichen Erleben voraus zu sein und verhindert dich zu spüren Hier und Jetzt. Tantra lehrt den Weg, ganz in der Gegenwart zu leben, ganz präsent. So ist eine Tantramassage immer absichtslos und ohne ein Ziel vor Augen, ganz dem Moment geschenkt. So ist auch das, was wir üblicherweise mit Orgasmus bezeichnen, kein Ziel in der Tantramassage. Der Orgasmus wie wir ihn üblicherweise kennen, hat im Tantra eine ganz andere Bedeutung, es ist die Lebensenergie Chi und die Energie der Kundalini, die aus dem Becken im Rückgrat aufsteigt, gehalten wird, und wir verteilen diese immer wieder im ganzen Körper, so dass immer mehr Energie dich durchfließt, die dich lebendiger spüren lässt. Siehe auch den Beitrag zur Ekstase.

Die Tantramassage ist auch eine Einladung bestehende sexuelle Gewohnheiten und starre Muster aufzulösen, den Kopf mit seinen Wünschen von seinem so dominanten Platz zu schubsen und dem Körper, der oft besser weiß was er braucht und was gut für ihn ist. Die Belohnung dafür wird eine neue Qualität von Lebendigkeit sein, ein neues Körpergefühl.

 

Erfahrungsberichte

von Frauen, die zu einer Yoniheilmassage bei uns waren. Berührende Zeilen von berührenden Begegnungen, die auch dir vielleicht Mut machen, diesen Schritt zu wagen.

Liebe Elvira! Heute finde ich endlich die Ruhe, dir ein paar Zeilen zu schreiben. Die Session am Dienstag war einfach ganz besonders. Nach wie vor bin ich noch ein wenig irritiert, wie mein Körper reagiert hat und wie weit ich mitgegangen bin. Es war einfach wunderbar und hat sich auch im Nachhinein richtig angefühlt.
Die Nähe zu dir/deinen Händen hat mir sehr gut getan und ich hatte zum ersten Mal kein schlechtes Gewissen und konnte es genießen.Mein Körper hat sich nicht so ekelig angefühlt wie ich es sonst kenne. Mit deiner liebevollen, herzlichen Art hast du es geschafft, dass ich die Kontrolle abgeben und mich dadurch ganz anders erleben konnte. Du hast meine Seele berührt, was nur wenige Menschen schaffen, bzw ich auch nur wenigen die Chance gebe. Vielen Dank für alles, was du von deiner Persönlichkeit und Herzenswärme mit einbringst, es ist für mich so wahnsinnig wertvoll gewesen.Herzliche Grüße Anja

Liebe Elvira, Du kannst Dir keine Vorstellung darüber machen, was unser Gespräch bei mir ausgelöst hat!
In der Nachbetrachtung am Freitag und mit der, hoffentlich von mir richtig verstandenen, Sichtweise auf das "innere Kind", tja da kamen bei mir einige Erinnerungen hoch aus vergangener Zeit. Mit der Sicht der erwachsenen auf die kleine Larissa, wurde bei mir eine Blockade gelöst die für mich schier unvorstellbar ist. Um es schlicht und einfach auszudrücken: ich habe den Schlüssel gefunden warum ich so bin wie ich bin. Warum mich die Sache vor vier Jahren so tief getroffen hat und woher dieser unglaubliche Trotz kommt.
Es gibt ein Ereignis in meinem Leben das traumatisch sein könnte, es aber nicht sein muss. Auch ein paar andere Erinnerungen könnten für mich prägend gewesen sein und meine Verhaltensmuster bestimmen. Und natürlich hatte das Auswirkungen auf meine Sexualität!  Erstaunlicherweise geht es mir gut. Obwohl mich mein Leben gerade wieder überrollt. Ich fühle mich, als wäre eine Zentnerlast von mir gefallen. Endlich verstehe ich was da passiert ist. Endlich ist dieses große Fragezeichen verschwunden. Und endlich verstehe ich mich selbst!!!
Ich denke, dass war jetzt der nächste ganz große Meilenstein auf meinem Weg. Es wird hart werden, aber ich bin bereit weiter zu gehen und nun meine Ängste zu besiegen. Für Deine Begleitung auf dem Weg zu mir selbst möchte ich Dir von ganzem Herzen "Danke" sagen Herzliche Grüße Larissa

Ich hatte gestern eine sehr schöne Tantramassage bei Tabita. Meine Motivation mir eine solche Massage geben zu lassen war dass ich ein sehr trauriges Jahr hatte. Verluste und ein Missbrauchsthema aus meiner Herkunftsfamilie haben viel Raum beansprucht. Deswegen war ich in letzter Zeit sehr traurig. Ich wollte mir etwas Gutes tun und mich wieder ein wenig lockern (physisch und psychisch). Ich hatte bisher noch nie eine Tantramassage und bin durch Zufall auf die Seite von Jembatan gestoßen. Mir hat es sehr gut getan, von einer weichen, warmen Frau in den Armen gewiegt zu werden und mich einfach fallen zu lassen. Sanft ist warmes Öl auf meinen Körper gelaufen und liebevoll verteilt und einmassiert worden. Welch ein Luxus! Immer wieder beim Gehalten werden kamen mir die Tränen, weil mir klar wurde, wie sehr mir das in meinem momentanen Leben fehlt. Diese Tränen hatten Platz, genauso wie das wohlige Genießen. In keiner Sekunde gab es ein ungutes Gefühl oder gar einen peinlichen Moment. Es fühlte sich alles sehr natürlich an. Nach der Massage war es nicht einfach vorbei sondern es gab noch ein sehr schönes Ausklingen mit einem sehr vertrauten Gespräch.
Was Tabita mir gegeben hat lässt sich nicht mit Geld messen und ist deswegen unbezahlbar.
Vielen Dank Tabita! Petra

Liebe Elvira!
Heute finde ich endlich die Ruhe, dir ein paar Zeilen zu schreiben. Die Session am Dienstag war einfach ganz besonders. Nach wie vor bin ich noch ein wenig irritiert, wie mein Körper reagiert hat und wie weit ich mitgegangen bin. Es war einfach wunderbar und hat sich auch im Nachhinein richtig angefühlt. Die Nähe zu dir/deinen Händen hat mir sehr gut getan und ich hatte zum ersten Mal kein schlechtes Gewissen und konnte es genießen. Mein Körper hat sich nicht so ekelig angefühlt wie ich es sonst kenne. Mit deiner liebevollen, herzlichen Art hast du es geschafft, dass ich die Kontrolle abgeben und mich dadurch ganz anders erleben konnte. Du hast meine Seele berührt, was nur wenige Menschen schaffen, bzw ich auch nur wenigen die Chance gebe.
Vielen Dank für alles, was du von deiner Persönlichkeit und Herzenswärme mit einbringst, es ist für mich so wahnsinnig wertvoll gewesen.Herzliche Grüße Anja
Lieber Gérard, heute möchte ich Dir auf diesem Weg noch einmal "Danke" sagen. Direkt nach der Massage war ich so voller neuer Eindrücke, dass ich quasi sprachlos war. :-) Ich habe die Massage so sehr genossen, auch wenn ich noch nicht richtig loslassen konnte - diese wunderbare Art des Berührtwerdens hat mir so gut getan. Was mich besonders berührt hat, war Deine liebevolle und wertschätzende Art - zu keinem Zeitpunkt hatte ich Gefühle wie Peinlichkeit, oder Scham. Das war eine ganz neue und wundervolle Erfahrung! Du hast mir die anfangs doch sehr große Aufregung sehr schnell genommen - ich fühlte mich für diese Stunden wirklich so angenommen, wie ich bin, ohne Kritik, ohne Urteil. Danke dafür. Ich habe lange überlegt ob ich es machen soll, es war ein deutlicher Schritt heraus aus meiner Komfortzone, aber der Mut hat sich wirklich gelohnt. Liebe Grüße  Ute
Liebe Elvira, ich möchte mich bei dir nochmal für deine liebevolle, achtsame, annehmende Art der Zuwendung für mich bedanken. Meine Angst war dadurch sehr schnell beseitigt, und ich konnte mich gut auf eine vertrauensvolle Ebene mit dir begeben. Es tut mir so gut, deine weibliche Unterstützung zu erfahren, das ist sehr, sehr wertvoll für mich,..... einfach weg von dieser Konkurrenz- und Beurteilungsschiene zu kommen .... Es gab nach dieser Sitzung ein sehr besonderes Erlebnis für mich: Ich war das erste Mal in meinem Leben (ich bin 50 Jahre alt!) meinem Körper aus tiefstem Herzen dankbar! - Dankbar und glücklich dafür, dass er mir so wunderbare Erlebniswelten ermöglicht und eröffnet!!! Soweit ich mich zurückerinnern kann (auch schon als Kind), kenne ich so ein Gefühl meinem Körper gegenüber nicht, ... eher Unzufriedenheit, Frust, Kampf gegen irgendetwas wie Cellulite, Pickel, Fett etc., mich jedenfalls nicht in meiner Ganzheit, wie mein Körper eben ist, zeigen wollen - ihn nicht zu genießen, sondern eher als lästiges Übel zu empfinden.Ich möchte gerne bei dir weiter einen heilenden Weg zu meinem Körper gehen.Alles Liebe A.

Liebe Elvira, ...Deine Massage war einfach der Wahnsinn.....Deine Worte die tief in mein Herz flossen, Deine Hände die jede Stelle meines Körpers auf so unvergleichliche Weise berührten, sehr zart, sehr sinnlich, sehr kraftvoll und meine Yoni betet Dich an, so achtsam und so wissend ist sie noch nie berührt worden.....Herzensumarmung J.

guten morgen liebe elvira ich möchte dir nochmals von ganzen herzen für den wunderschönen und wertvollen nachmittag du bist ein schatz, danke einen wunderschönen sonnigen tag bis bald lucia

Hi Gerhard, Inzwischen ist eine Woche vergangen seitdem ich zur Tantramassage im Jembatan war. Bei meinem ersten Besuch im September brauchte ich sehr lange, um überhaupt etwas zu spüren und danach habe ich mir zu Hause so meine Gedanken darüber gemacht. Mich hat die Tatsache sehr beschäftigt, dass ich bei diesen Berührungen in meinem Körper nichtst gespürt habe. Ich muss ehrlich sagen, dass am Anfang das Massieren der Füsse und Hände sehr schön war. Ich verspürte ein etwas beklemmendes Gefühl als du hinten am Rücken dieses wiegen wie in den früheren Kindheitsbewegungen gemacht hast und später beim Massieren am Schulterbereich konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten. Hier wollte ich kurz erwähnen, bis vor ca. 20 Jahren konnte ich überhauptnichtweinen. Wie gesagt die Tantramassage am vergangenen montag hat mir sehr gut gefallen. Ich war am Abend nur von der langen Zugfahrt etwas erschöpft. Ich wünsche dir und der Elvira schöne Weihnachtsfeirtage und einen guten rutsch ins neue Jahr. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen und mir eine Tantramassage gönnen. Bis auf bald.T.

Hallo Gerard, ich kämpfe gegen mich - noch. Das letzte Woche war ein Schritt dagegen. Danke,
daß du das geben und aushalten kannst. Und soviel, besser kann ich es nicht sagen: "...and looking back into your eyes I saw them really shine, giving me the taste of something fine. Alles Gute, Fee

 Liebe Elvira, vielen lieben Dank an dich !!!! Es war unglaublich, liebevoll, respektvoll, öffnend, ... ja da kommt noch sehr viel mehr hoch. Es war ja "nur" "erst" der Anfang. Mir fehlen wirklich die Worte :-)) Ich danke dir aus tiefem Herzen !!! Wir sehen uns sicherlich bald wieder :-) Herzliche Grüsse an dich und eine liebevolle Umarmung. Susanne

Liebe Elvira, was ich erleben durfte war einmalig, einzigartig und wirkt sehr positiv nach. Es war Offenheit, Geborgenheit, Wärme, Nähe. UND es war bedingungsloses Annehmen von meiner Seite. Sich zu öffnen, immer ein Stückchen mehr. Auf einmal tauchte während der Massage die Verbindung zwischen meinem Herzen und meinen tiefen Wurzeln, meinem Innersten, auf. Ein Gefühl, nach dem ich so lange im Außen gesucht hatte. Es war in MIR. Und es öffneten sich Schleusen der Erleichterung, des Ankommens, des einfach Da Seins. Ich danke dir aus tiefem Herzen. Mit deiner Offenheit, Liebe und Leichtigkeit ist es mir gelungen, dass ich mich endlich öffnen konnte. Und das ist erst der Anfang. Es wohnt ein Zauber in mir inne, von dem ich ahnte und ihn nie erlebt habe. Gabriela

Lieber Gerard! Fast noch ein bisschen sprachlos , dachte ich und denke immer noch sehr oft an und über die Tantramassage nach. Ich war schon sehr überrascht von mir, dass ich es schaffte während der Massage loszulassen und mich einfach fallen zu lassen . Es war für mich das erste Mal seit langer Zeit, dass ich einfach zu ließ und die Kontrolle abgab und somit die Vergangenheit ruhen ließ. Diese erlebte Erfahrung hat in mir ein wunderschönes Gefühl von innerer Liebe und Geborgenheit geweckt und ein Vertrauen zu mir selber. Auch fühlte und fühle ich mich seit langer Zeit wieder weiblich und in meiner Weiblichkeit angenommen und bestärkt. Ich hab so das Gefühl in mir, dass das ein erster Schritt in die richtige Richtung war und mal schauen, was noch so folgen mag. Jedenfalls will ich dir noch einmal danke sagen, für dieses schöne Erlebnis und dass du mich so angenommen hast wie ich bin! Liebe Grüße Caro

Liebe Elvira,
nachdem der heutige Tag vergangen ist, wo ich Alles was ich gestern bei Dir erlebt habe noch mal habe an mir vorbeiziehen lassen, möchte ich Dir schreiben, wie es mir geht. Ich habe auch heute wieder weinen müssen - aber es war anders als beim letzten Mal. Diesmal habe ich geweint, weil das was Du mir gegeben hast mich so tief berührt hat. Ich habe gespürt, dass Du mir die Massage aus tiefstem Herzen gegeben hast, dass Du mir etwas so Wunderbares geschenkt hast, wie ich es nie für möglich gehalten habe. Wir kennen uns kaum und ich habe eine Liebe in Dir gespürt, ohne die es wahrscheinlich gar nicht möglich wäre, so etwas zu geben, wie Du es tust. Du bist eine so wunderbare und liebevolle Frau und ich kann Dir kaum beschreiben, wie wohl ich mich bei Dir gefühlt habe. Nochmals VIELEN DANK! Auch dass Du Dir so viel Zeit für mich genommen hast. Ich hätte es nicht geglaubt, dass ich mich einer anderen Frau so öffnen kann wie Dir. Es ist sehr schade, dass ich so weit weg wohne. Ansonsten würde ich bestimmt öfters zu Dir kommen und für eine kurze Zeit richtig glücklich sein. Es hört sich vielleicht blöd an, aber das was von Dir rübergekommen ist, war für mich mehr Liebe, als sie mir jemals ein Mann zeigen konnte. Ich muss auch jetzt beim Schreiben wieder weinen, Du hast mich ganz einfach ganz ganz tief berührt.
Ich umarme Dich ganz herzlich
Krista

Fast noch ein bisschen sprachlos , dachte ich und denke immer noch sehr oft an und über die Tantramassage nach. Ich war schon sehr überrascht von mir, dass ich es schaffte während der Massage loszulassen und mich einfach fallen zu lassen . Es war für mich das erste Mal seit langer Zeit, dass ich einfach zu ließ und die Kontrolle abgab und somit die Vergangenheit ruhen ließ.Diese erlebte Erfahrung hat in mir ein wunderschönes Gefühl von innerer Liebe und Geborgenheit geweckt und ein Vertrauen zu mir selber. Auch fühlte und fühle ich mich seit langer Zeit wieder weiblich und in meiner Weiblichkeit angenommen und bestärkt.Ich hab so das Gefühl in mir, dass das ein erster Schritt in die richtige Richtung war und mal schauen, was noch so folgen mag. Jedenfalls will ich dir noch einmal danke sagen, für dieses schöne Erlebnis und dass du mich so angenommen hast wie ich bin!Liebe Grüße Caro

Hallo Gerard, vielen Dank für viel Energie und kraftvolle Weichheit, die offensichtlich auch nach außen sichtbar war...noch am Bahnsteig netter Kontakt mit einer Gruppe belgischer die aufs Oktoberfest zogen und mich gerne mitnehmen wollten.Im Bereich meines Herzens äußerst lebendig, im Bereich meiner weibliche Lust am Anfang gar kein Kontakt, alles schlafend, später dann langsame Öffnung. Ich konnte dir vertrauen, mich geborgen fühlen und mich dir ganz überlassen. Vielen Dank, dass ihr euch beide Zeit genommen habt. anja

Liebe Elvira,was ich erleben durfte war einmalig, einzigartig und wirkt sehr positiv nach.Es war Offenheit, Geborgenheit, Wärme, Nähe. UND es war bedingungsloses Annehmen von meiner Seite. Sich zu öffnen, immer ein Stückchen mehr. Auf einmal tauchte während der Massage die Verbindung zwischen meinem Herzen und meinen tiefen Wurzeln, meinem Innersten, auf. Ein Gefühl, nach dem ich so lange im Außen gesucht hatte. Es war in MIR. Und es öffneten sich Schleusen der Erleichterung, des Ankommens, des einfach Da Seins. Ich danke dir aus tiefem Herzen. Mit deiner Offenheit, Liebe und Leichtigkeit ist es mir gelungen, dass ich mich endlich öffnen konnte. Und das ist erst der Anfang. Es wohnt ein Zauber in mir inne, von dem ich ahnte und ihn nie erlebt habe. Sehr wiederholungsbedürftig !!!Tantra-Massage hat mit ziemlich allem zu tun und sicherlich in keinster Weise mit dem, was den meisten Menschen im Kopf rumspukt. Herzliche Grüsse Andrea

Lieber Gérard, Namaste, nach unserer Begegnung in der Massage gestern wollte ich Dir nochmals danken. Gestern standen mir nur wenige Worte zur Verfügung. Ich habe mich so geehrt gefühlt, dass Du mir soviel Körperkontakt schenkst, der mir erlaubt mich zu öffnen und mich zu spüren. Ich habe Dich die ganze Zeit voll im Dienste meiner Heilung und auch zum Wohle des Universums erlebt. Gleichzeitig hast du es geschafft mich trotz der unglaublichen Intensität Deiner Berührung so anzufassen, dass kaum Erregung entstand und Platz wurde für ein viel tieferes Erleben. Ich danke Dir, dass du meinen Schmerz so mit mir halten konntest, dass ich nichts zurückhalten musste. Er durfte voll und in fast unbekanntem Ausmaß auftauchen und auch wieder gehen. Das ist selten und ein großes Geschenk. Ich ahnte schon lange, dass dieser Schmerz in meiner Yoni sitzt, konnte mich ihm aber nicht nähern. Ich bin überzeugt, dass tiefe Heilung passiert ist und habe keine Ahnung was draus werden wird...
Du warst mir ein sehr guter Begleiter.
in tiefer Dankbarkeit (mein Herz quillt immer noch)A.
 
Liebe Elvira, ich habe ja angekündigt meine „Nachwirkungen" der Massage per Mail mitzuteilen. Die Massage hat mir sehr gut getan. In der Nacht danach habe ich so gut und tief geschlafen wie lange nicht. Geträumt habe ich allerdings nichts. Die Tage nach der Massage habe ich mich gut gefühlt, voller Energie und zufrieden. Ich war ohne direkten Grund zufrieden und das mehr oder weniger durchgehend, die Arbeit ist einfacher verlaufen und irgendwie auch schneller vergangen. Die wechselnden Emotionen sind nicht eingetreten, aber einige Dinge sind aus meinen Erinnerungen nach oben gekommen und Dinge mit denen ich vielleicht nicht so glücklich gewesen bin erschienen mit nicht mehr weiters negativ. Außerdem habe ich, und ich weiß nicht direkt ob das etwas mit der Massage zu tun hatte, etwas angepackt das ich schon längere Zeit vor mir hergeschoben habe, unter anderem aus Angst. Bisher kann ich sagen, dass es gut läuft. Ich wünsche einen schönen Tag, C.

Liebe Elvira, Deine Massage war einfach der Wahnsinn.....Deine Worte die tief in mein
Herz flossen, Deine Hände die jede Stelle meines Körpers auf so unver- gleichliche Weise berührten,
sehr zart, sehr sinnlich, sehr kraftvoll und meine YONI betet Dich an, so achtsam und so wissend ist sie noch nie berührt worden.....es geht mir gut, ich bin Energiegeladen und schwebe auf Wolke 7 .....D.

Liebe Elvira, danke für deine Massage ! Meine Tochter fand deine Massage sehr, sehr angenehm..... Die Berührungen deiner "weichen Hände" haben ihr sehr gut getan............vielen Dank! Ganz herzliche Grüße
E.
Liebe Elvira, vielen lieben Dank an dich !!!! Es war unglaublich, liebevoll, respektvoll, öffnend, ... ja da kommt noch sehr viel mehr hoch. Es war ja "nur" "erst" der Anfang. Mir fehlen wirklich die Worte :-))

Liebe Elvira, ich möchte mich bei dir nochmal für deine liebevolle, achtsame, annehmende Art der Zuwendung für mich bedanken. Meine Angst war dadurch sehr schnell beseitigt, und ich konnte mich gut auf eine vertrauensvolle Ebene mit dir begeben. Es tut mir so gut, deine weibliche Unterstützung zu erfahren, das ist sehr, sehr wertvoll für mich,..... einfach weg von dieser Konkurrenz- und Beurteilungsschiene zu kommen .... Es gab nach dieser Sitzung ein sehr besonderes Erlebnis für mich: Ich war das erste Mal in meinem Leben (ich bin 50 Jahre alt!) meinem Körper aus tiefstem Herzen dankbar! - Dankbar und glücklich dafür, dass er mir so wunderbare Erlebniswelten ermöglicht und eröffnet!!! Soweit ich mich zurückerinnern kann (auch schon als Kind), kenne ich so ein Gefühl meinem Körper gegenüber nicht, ... eher Unzufriedenheit, Frust, Kampf gegen irgendetwas wie Cellulite, Pickel, Fett etc., mich jedenfalls nicht in meiner Ganzheit, wie mein Körper eben ist, zeigen wollen - ihn nicht zu genießen, sondern eher als lästiges Übel zu empfinden.
Ich möchte gerne bei dir weiter einen heilenden Weg zu meinem Körper gehen.

Liebe Elvira! Vielen Dank noch einmal, für das besondere Erlebnis gestern. Ich kann immernoch nicht ganz verstehen, was da mit mir passiert ist. Gestern abend haben mich dann meine Gefühle übermannt. Es war eine Mischung aus Scham, dass du mich so gesehen hast und dem lange vermissten Gefühl nach Geborgenheit und Angenommen werden. Nach wie vor kann ich kaum glauben, dass ich das alles so mit mir passieren habe lassen und es sogar schön war. Während ich bei dir war, hat sich mein Körper zum ersten mal nicht so ekelig angefühlt wie sonst. Jetzt ist es wieder gemischt, weil ich bedenken habe, was ich dir zugemutet habe, so einen Körper zu massieren. Deshalb wohl auch das Gefühlschaos in mir. Gerade fühlt es sich so an, als ob ich die aufkommenden Gefühle nicht aushalten kann, trotzdem würde ich am Liebsten sofort wieder zu dir kommen um mich weiter zu entdecken. Einfach ein Durcheinander. Liebe Grüße A.

Das war sehr achtsam gewesen, vielen lieben Dank, Gérard. In dem geschützten Raum, durch deine Berührungen komme ich in Kontakt zu meinen Gefühlen. Mit einer Leichtigkeit, die mich überrascht, weil mir das sonst eher schwerfällt. Das tut gut, fühlt sich lebendig an und es schafft durchaus Klarheit. Und macht Lust auf mehr : ) Noch einen wunderschönen Sommer, liebe Grüße, B.

 

Die Tantramassage in den Medien für Frauen

Tantramassagen - Die Sehnsucht nach Nähe, Ein Beitrag des WDR im FrauTV - Der Beitrag wurde leider aus dem Archiv gelöscht.

Die Yoni in der Kunst

Obwohl bei dem Yoni eine Vielzahl an Formen, Farben und Größen vorkommen, geben die folgenden Bildnisse einen gewissen Einblick zu dieser oftmals ungeschätzten, delikaten Schönheit. Yonibilder

Diese Tonyonis sind in tantrischen Ritualen zur Heilung und Verehrung des weiblichen Geschlechts entstanden.

 

Die Yoni in der Literatur

altDas Tor ins Leben" ist ein revolutionärer und einzigartiger Bildband, wie es ihn weltweit noch nicht gibt. Das Buch ist eine Hommage an ein unbekanntes Land. Die bisher weißen oder auch schwarzen Flecken auf der Landkarte des weiblichen Körpers werden mit Leben und Farben gefüllt. Grit Scholz setzt ungeheuer mutig und sensibel einen Kontrapunkt gegen die Pornografie. Eine geheimnisumwitterte terra incognita öffnet sich dem staunenden und manchmal auch irritierten Blick.

 

 

Taomassage

Die Taomassage wird auch die Königin der Massagen genannt.

... und sie ist sehr, sehr langsam. Wie Slowfood im Gegensatz zu Fastfood.

Die Taomassage wird zu recht die Königin genannt, denn vom ersten Moment tauchst Du wie in eine andere Welt ein. Ihre besonders langsamen und feinen Bewegungen laden Dich ein, noch aufmerksamer in Deinen Körper hineinzulauschen, Deine Wahrnehmung tief nach innen sinken zu lassen, hinein in Deine innere Stille.

Durch ihren festgelegten, sinnvoll aufgebauten Ablauf führt Dich die Taomassage wellenartig von tiefer Entspannung zu subtiler sexueller Erregung. Auf der Basis der Meridian-Lehre und des chinesischen Yin-Yang-Konzeptes harmonisiert sie die männlichen und die weiblichen Energien in Deinem Körper. Die Energien aus allen sieben Chakren, auch des Sexualchakras, werden miteinander in Einklang gebracht. Die Taomassage integriert mit einer großen Natürlichkeit jeden Teil Deines Körpers und schenkt Dir viel Zeit dieser Bewegung ohne Anstrengung nachzuspüren.

Entsprechend der chinesischen Philosophie des Tao musst Du nichts tun und kannst alles sein lassen, und anerkennen was ist. Im erneuten Einklang mit Deinem natürlichen Bedürfnissen erwächst das tun später wie von selbst.

Durch ihren festgelegten Ablauf bedarf es für die Taomassage einen Zeitrahmen von zwei Stunden, besser noch zweieinhalb Stunden, um jede Berührung wirken zu lassen.

 

tantra_massage_muenchen_jembatan_tantramassage_9365tantra_massage_muenchen_jembatan_tantramassage_9455

Wenn du dich dafür interessierst, die Taomassage näher kennenzulernen und selbst weiter zu schenken, dann ist hierfür unser Ausbildungsseminar zur Taomassage bestens geeignet.

siehe unsere aktuellen Seminartermine

 

Feedback von unseren Gästen zur Taomassage:

Liebe Elvira, Ich habe letztes Jahr deine sehr schöne Taomassage in Berlin kennenlernen dürfen.Nochmals ein herzliches Dankeschön dafür. In der Zwischenzeit habe ich zusammen mit meiner Frau den Taomassagekurs besucht und wir verwöhnen uns gerne gegenseitig damit. In liebevoller tantrischer Umarmung Erich

Hallo Gerard, ich habe nach Deiner Massage fast eine Woche lang wesentlich weniger Schmerzmittel gebraucht und seit langer Zeit mal einige Nächte gut geschlafen. Hab mich so lebendig wie schon lange nicht mehr gefühlt. Susan

(Ein Feedback, das mich selbst sehr überrascht hat und mir wieder gezeigt hat, wie heilsam die Taomassage ist, obwohl sie nicht den Schmerzpunkt - hier am Hüftgelenk - behandelt, sondern "einfach" die Energie wieder freier fließen lässt.)

Liebe Elvira, nun, da schon wieder 3 Tage vergangen sind - und ich Zeit hatte, das Erlebte zu verarbeiten und nachklingen zu lassen, möchte ich Dir doch noch einmal schreiben. Was mit mir am Freitag geschehen ist, das heisst, was Du mit Deiner Massage bewirkt hast, ist einzigartig! Das Gefühl ist immer noch anhaltend; mein Körper, mein "Geist" sind verändert, der Stress der letzten Zeit ist weit weg. Ich bin viel ruhiger, vor allem innerlich... Dafür möchte ich Dir von ganzem Herzen danken!!! Und ja, ich werde wiederkommen! Liebe Grüße, Frank

Wollte euch noch sagen, Es war für mich sehr interessant diese Massage kennenzulernen und fand es
schön , wie ihr den Ablauf gemacht habts, Eine neue Erfahrung , ich habe richtig gemerkt , wo mein Impuls da war, doch noch was dazu zu machen, schnell noch hinzuzufügen, so für zwischendurch.....
Ich werde das bei mir genauer beobachten. Ich habe gute Tipps von Euch bekommen, Liebe Grüße , Corina

Liebe Elvira, ganz herzlichen Dank für Deine einfühlsame und segensreiche TAO-Massage ...Die TAO-Massage ist eine meditative Erfahrung sich Selbst, seinen Körper, sein Bewusstsein auf dem Weg in die innere Mitte zu finden. Ähnlich wie bei der Meditation ist es eine Herausforderung nur bei sich zu bleiben, zu spüren mit dem inneren Blick. Und genauso lässt Du Dich ein, spürst und atmest bewusst, je schwächer Dein Atem wird umso mehr driftest Du ab in Bilder und Gedanken, aber Du kannst Dich mit einem tiefen Atemzug wieder ins Hier und Jetzt zurückholen hin zum nur Spüren. Elvira streicht mit warmen Mandelöl in liebevoller Hingabe über Deine Haut und lässt Dich den ganzen Körper und all seine Teile spüren. So das Du Dich ganz, in allen Teilen, angenommen fühlst und ganz da sein kannst. Bei mir hat sich zum Schluss ein Kribbeln und Ziehen um den Solarplexus eingestellt. Mein ganzer Körper hat sich entspannt und ebenfalls mein Geist, in einem Gefühl des ruhevollen Friedens. So fühlt sich die Mitte an und an den folgende Tagen war ich fokussiert und spürte eine heitere Gelassenheit. Herzlichen Dank Elvira! Alles Liebe und Gute wünscht Dir Bernhard und bis Bald!


Hallo Elvira und Geràd, Veronika und ich haben gestern die Tao-Paarmassage bei Euch sehr genossen, ein sehr schönes Erlebnis für uns beide... Wir kommen sich wieder zu Euch ! Ganz liebe Grüße Vera und Robert

Liebe Elvira, Ich habe letztes Jahr deine sehr schöne Taomassage kennenlernen dürfen. Nochmals ein herzliches Dankeschön dafür. In der Zwischenzeit habe ich zusammen mit meiner Frau den Taomassagekurs besucht und wir verwöhnen uns gerne gegenseitig damit. In liebevoller tantrischer Umarmung Ewald

Lieber Gérard, es ist mir wichtig, mich noch einmal auf meine Art bei Dir für die Tao-Massage von Sonntag zu bedanken. Ich möchte das gerne mit den nachfolgenden Zeilen tun. Ich hoffe, sie erreichen Dich. Mit von Herzen besten Wünschen bis irgendwann oder bald, es wird sich zeigen M.

Tao

Außer mir
war ich noch
da schenkten mir
im Gegenüber
Deine Augen
Achtsamkeit

und ich fing an zu atmen

Ohne Grenzen
schien ich mir
verloren
da schenkten mir
Deine Hände
Respekt

und ich fing an zu spüren

Beschwert
fühlte ich mich und
traurig
da schenkte mir
Deine Berührung
Flügel

und ich fing an zu suchen

Und im
Dich mich spüren
da fand ich
mich
zuletzt

und war ganz
bei mir.

 

 

Tantramassage für Männer Lingam-Heilmassage

  

Der Lingam ist das Zentrum der männlichen Kraft und Fruchtbarkeit. In der tantrischen Kultur wird er als Heiligtum verehrt und gewürdigt. Und die Yoni ist ein Symbol für die göttliche schöpferische Energie, die Quelle, aus der alles Leben entspringt, das Universum. Ganz eng damit verbunden ist die indische Gottheit Shakti, welche die weibliche Urkraft des Universums symbolisiert. Entsprechen gehört zum Lingam Shiva, als männliches Prinzip, der die Schöpfung und den Neubeginn verkörpert.

 

Die Lingam-Heilmassage

Das Wort „Lingam“ kommt ebenfalls aus dem indischen Sanskrit und kann am besten mit „Lichtsäule“ übersetzt werden. Im Tantra wird es meist synonym mit den männlichen Genitalien verwendet, dem Penis oder dem Phallus und steht in Verbindung mit der indischen Gottheit Shiva. Shiva, als männliches Prinzip verkörpert Schöpfung und Neubeginn. Und der Lingam steht für männlichen Schöpferkraft.

 

tantra_massage_muenchen_jembatan_tantramassage_9432

       

 

auch von Mann zu Mann

maen2   maen3   maen1  

Für ein energievolles Erleben des eigenen Lingams ist Vertrauen und das Loslassen von Erwartungen von großer Bedeutung. In der Lingammassage wird großer Wert auf Berührung und Hingabe gelegt. Es gibt dabei kein Ziel. Die Lingammassage kann von einer ruhigen Entspannung bis hin zu einem ganz außergewöhnlich ekstatischen Erlebnis führen. Dieser Erfahrung darfst Du Dich in der Lingammassage hingeben. Als Mann ohne all die negativen gesellschafltichen Bilder und Urteile.

                                       

Mit Klaus Jürgen Becker hat Michaela Riedl,
bekannt durch ihre Forschungen zur Yonimassage
in dem Buch:
„Lingam Massage: Die Kraft männlicher Sexualität neu erleben“
ihre Erfahrungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

alt

Ist der sexuelle Höhepunkt Ziel der Tantramassage?


Ein Ziel vor Augen zu haben, heißt mit den Gedanken schon immer einen Schritt dem tatsächlichen Erleben voraus zu sein und verhindert dich zu spüren Hier und Jetzt. Tantra lehrt den Weg, ganz in der Gegenwart zu leben, ganz präsent. So ist eine Tantramassage immer absichtslos und ohne ein Ziel vor Augen, ganz dem Moment geschenkt. Wir erwecken während der Massage die sexuelle Energie, die Urenergie Chi von uns Menschen, halten und verteilen diese immer wieder im ganzen Körper, so dass immer mehr Energie dich durchfließt, die dich lebendiger spüren lässt. Siehe auch den Beitrag zur Ekstase.

Die Tantramassage ist auch eine Einladung bestehende sexuelle Gewohnheiten und starre Muster aufzulösen, den Kopf mit seinen Wünschen von seinem so dominanten Platz zu schubsen und dem Körper, der oft besser weiß was er braucht und was gut für ihn ist. Die Belohnung dafür wird eine neue Qualität von Lebendigkeit sein, ein neues Körpergefühl.

Hast du das Bedürfnis nach einem längerem Gespräch und einer Beratung zu deinen Lebensfragen und -problemen, so ist dies - wenn es unsere Zeit erlaubt - auch sofort möglich oder du vereinbarst dafür einen extra Termin. Diese Zeit wird als Coaching entsprechend unserer Preisliste berechnen.

 

 

Feedback von Teilnehmern:

Liebe Elvira, Du hast mal gesagt, dass jede Massage anders ist. Das stimmt. Auch dieses Mal war die Massage und die Wirkung ganz anders, als die Male davor. Gemeinsam ist, dass sie jedes Mal tief berührt. Insgesamt spüre ich eine Entspannung, die sich sogar konkret darin merken läßt, dass ich anscheinend den Muskel gefunden habe, der die Stirnfalten verursacht. Und den ich jetzt - dank Deiner Hände :-) - bewusst entspannen kann. Ich freue mich und bin dankbar, dass sich unsere Wege gekreuzt haben. Ich danke Dir für Deine Zeit und für Deine Kunst. Und für die Zuwendung, die Du mit vollem Herzen gibst. Danke. Namaste Peter

Liebe Elvira, nochmals vielen und HERZLICHEN Dank. Das war ein wunderbarer, wunderschöner und sehr liebevoller Abend, der viel gegeben hat. Ich hatte Dir ja schon gesagt, dass ich müde und erschöpft war, als ich bei Dir vorbeikam. Aber das hast Du geändert. Dafür danke ich Dir. Als ich ging, hatte ich so viel Wärme in mir, dass mir das nasskalte Wetter draußen nichts anhaben konnte. Und das hält auch heute noch weiter an. Abends war ich dann müde, aber nicht erschöpft. Genauso, wie ich es am Montag auch schon empfunden hatte, als ich sagte "wohlig müde". Was etwas positives ist. Genauso merke ich, dass sich "aus dem Bauch heraus" eine besonders ausgeglichene und liebevolle Stimmung in mir ausbreitet. Auch das fühlt sich gut an. Ich danke Dir für dies alles. Das war >>Heilen<

 Liebe Elvira, danke für die wundervolle Tantramassage, die ich bei dir erleben durfte.
In der vergangenen Nacht habe ich so gut geschlafen wie seit vielen Jahren nicht mehr. Auch heute fühle ich mich sehr harmonisch. Meine Neugier ist also sehr positiv befriedigt worden.
Ich habe deine Person als sehr vertrauenerweckend, weiblich, verständnisvoll und ausgeglichen
wahrgenommen. Ich war erstaunt,dass du dir so viel Zeit für ein Gespräch genommen hast.
Das alte Haus und die Räumlichkeiten eures Instituts haben einen bestimmten
Charme. Es würde mich freuen, wenn ich in Zukunft weitere Termine bei dir erhalten würde. Bis dahin alles Gute und herzliche Grüße Reiner

 

Liebe Elvira, lieber Gerard,nun ist fast eine Woche seit meiner Tantramassage vergangen und ich möchte Euch Beiden für dieses Geschenk aus tiefstem Herzen danken.Ich habe die letzten Tage damit verbracht meine Erlebnisse in Worte zu fassen um alles ganz genau in mein Tagebuch zu schreiben.Alles Erlebte habe ich noch einmal Revue passieren lassen und habe dabei viele neue Erkenntnisse für mich gesammelt. Am gleichen Abend nochhabe ich alles meiner Frau berichtet und Ihr Detail für Detail der Behandlung mit all Ihren Gefühlen dazu erzählt. Sie war auch sehr interessiert an meinen Erzählungen und hat jetzt auch Lust bekommen bei Euch eine Tantramassage zu machen. Das Universum hat es möglich gemacht das wir uns getroffen habenund wir gemeinsam dieses Ereignis miteinander erleben durften, dafür Danke ich Gott! Man trifft sich ja mindestens zweimal im Leben, so der Volksmund ;-)und ich habe auch das Gefühl, dass wir uns noch einmal sehen werden. Bis zum nächsten Treffen verbleibe ich mit lieben Gedanken an Euch und wünsche Euchnoch eine schöne glückliche Zeit. Euer Thomas
 Begegnung zweier Männer: Ich hatte bisher immer ein Gefühl von Unwohlsein, wenn ich durch einen Mann bei einer Massage berührt wurde, oder einen Mann berührte. Beim letzten Seminar hatte ich wieder eine Begegnung mit einem Mann – mit Gérard. Doch dieses mal war es anders. Ich wurde von Gérard massiert und berührt und empfand es als sehr entspannend. Ich hatte nicht das Gefühl, das ich kannte, sondern ein Gefühl der Achtsamkeit. Achtsam hast du mich berührt und mir gezeigt, was „absichtslos" wirklich bedeutet. Seit dem weiss ich, dass es nicht darauf ankommt, wer einen berührt, sondern darauf, das diese Berührungen ohne jede sexuelle Absicht geschenkt werden. Vielen Dank für die tolle Erfahrung lieber Gérard. Viele Grüße M.

 

 

 

 

 

Paarmassage

Paarmassage für Neugierige
Paarmassage de luxe
Paarmassage zu Dritt
Individueller Workshop als Liebesschule zur Tantrammassage
Gutscheine
Hochzeitsritual

Ein ganz besonderes Erlebnis für Euch als Paar ist es, die Tantramassage als ein gemeinsames Abenteuer, als eine sinnliche, spirituelle und ekstatische Reise zu erleben. Aufeinander bezogen die eigene Lust zu genießen und sie zeitgleich dem Partner aus vollem Herzen zu gönnen, kann eine tief beglückende Erfahrung sein. Dafür bereiten wir euch einen romantischen, liebevollen und achtsamen Rahmen, der euch einlädt euch fallen zu lassen in eine Welt wie in 1001 Nacht.

Uns sind dafür alle Paare herzlich willkommen, ob Ehepaare, befreundete Paar oder gleichgeschlechtliche Paare.

Eine Paarmassage belebt die Sinnlichkeit in einer Beziehung und ist ein wunderbares gemeinsames Erlebnis. Eine Paarmassage kann neue Wege in eingefahrenen Beziehungsstrukturen öffnen und bietet die Gelegenheit über die eigene Sexualität und das eigene Körperempfinden ins Gespräch zu kommen. Zu lernen den Partner, die Partnerin neu zu berühren, ganz achtsam und liebevoll. Da können sich Türen öffnen für eine neue Qualität der Berührungen, Türen zu mehr Lust und Erotik.

Voraussetzung dafür ist die Bereitschaft sich eventuell auf Neuland einzulassen, auf die Erfahrung, dass die Partnerin oder der Partner von einer fremden Person am ganzen Körper berührt wird. Wir begleiten Euch dabei mit unserem feinen Gespür für persönliche Bedenken und Ängste und unterstützen euch in eurem Mut. Im geschützten Raum der Massage können sich beide Partner ganz den Berührungen hingeben – und wissen, dass es dem anderen zur gleichen Zeit genau so geht. Ein starkes Gefühl, das tief verbindet und einigen Paaren einen ganz neuen Blick auf ihre Zweisamkeit vermittelt.

Und dann noch die Frage, wer von wem massiert werden möchte? Die Frau von einem Mann und der Mann von einer Frau. Oder die Frau von einer Frau und der Mann ebenso von einem Mann. Ihr habt die Wahl. Ist das nicht spannend?

Ablauf einer Paarmassage: Die Massage beginnt mit einem gemeinsamen Rítual, einer Einstimmung. Anschließend werdet ihr gleichzeitig massiert, im selben Raum oder in zwei nebenan liegenden Räumen. Nach der Massage habt ihr Zeit eure Zweisamkeit alleine zu genießen.

Euer Vertrauen und eure Bereitschaft dem Parnter diese Erfahrung bewußt zu gönnen

Bei der Paarmassage genießen beide Partner gleichzeitig die Massage, entweder zusammen in einem Raum oder in zwei getrennten Räumen.

Bei einer Massage in zwei getrennten Räumen fällt es jeden einzelnen leichter bei sich zu sein und muss sich nicht in Gedanken um seinen Partner kümmern. Wir können dabei die Massage ganz individuell und intuitiv gestalten, nach den Bedürfnissen jedes einzelnen.

Bei einer Massage im gleichen Raum bleibt ihr Seite an Seite miteinander verbunden und werdet von uns im selben Rythmus und synchron massiert. Dabei könnt ihr euch als Paar tief verbunden fühlen in dem gemeinsamen Erleben und doch auch jeder in seinen eigenen Erfahrungen.

Ihr könnte mit uns auch gerne besprechen welche Form für euch am besten passt.

Wir bieten für die Paarmassage zwei Varianten an:

Paarmassage für Neugierige

1 1/2 Stunden Massagezeit

Paarmassage de Luxe

zu 2 Stunden Massagezeit

Da wir bei Paarmassagen etwas mehr planen müssen, bitten wir Termine dazu, wenn möglich langfristig zu vereinbaren.

Zur Übersicht der Preise für eine Paarmassage.



Für Paare bieten wir auch regelmäßig Tagesseminare und Wochenenden an.
Im Tanz der Herzen ist viel Zeit für ein sinnliches Miteinander
und eine Gelegenheit die Beziehung zu vertiefen.

 

 

 

Eine Paarmassage zu Dritt

Was ist darunter vorzustellen? Manche kommen zu uns mit dem Wunsch, unter unserer Anleitung ihren Partner oder ihre Partnerin zu massieren, was etwas wunderbares sein kann.

Inspiriert durch unsere reichen Erfahrungsschatz und Kenntnisse der tantrischen Massagen verwöhnen wir zu zweit den von euch, der dazu auserkoren wurde, der König oder die Königin zu sein. Dies erfordert eine gewisse Offenheit, aus der Zweisamkeit herauszutreten und sich auf die Entdeckungsreise zu dritt zu machen. Das Geschenk dabei ist so vielfältig:

  • Der Partner der die Massage genießen darf, wird von vier Händen auf einmalige Weise verwöhnt
  • Der Partner, der massiert erweitert seine Massagetechniken und lernt gleichzeitig synchron zu massieren.
  • Sinnlichkeit zu teilen, andere Hände zu spüren, erweitert den bisherigen Horizont.

Es ist auch möglich anschließend gleich die Rollen zu tauschen, wobei der König zum Diener wird und die Dienerin zur Königin.

Für diese Form der Partnermassage zu Dritt ist bei einem Durchgang: eine Massagezeit von 2 Stunden sinnvoll, mit den Vorbereitungen und Erklärungen, der Nachbesprechung also ca. 3 Stunden einzuplanen. Der Preis hierfür beträgt 290.- Euro.

Bei zwei Durchgängen sind neben den 2 mal 2 Stunden Massagezeit, der Zeit für die Vorbereitungen und Erklärungen, der Nachbesprechung noch eine Pause von 30 Minuten zwischen den beiden Massagen einzuplanen, also ingesamt ca. 6 Stunden. Der Preis hierfür beträgt 550.- Euro.

Vorerfahrungen: Es macht Sinn vor der Partnermassage zu Dritt selbst schon einmal eine Tantramassage erhalten zu haben oder besser noch schon eigene Erfahrungen in der Partnerschaft damit gesammelt zu haben, ein wenig in Büchern oder Videos geschmöckert zu haben.

Ihr lieben, Vielen grossen tiefen dank, für das feuer, das ihr in uns entfacht habt! Ich hoffe, dass wir einen weg finden, es am brennen zu halten.
Von herzen L&F

Individueller Workshop für Paare - als Liebesschule zur Tantramassage

Eine spannende Möglichkeit die Erfahrungen der Paarmassage fortzuführen ist ein individueller Workshop. Dies ist ein sehr exklusiver Rahmen, in dem wir als Paar, Euch als Paar in die Kunst der Tantramassage einführen. Diese Zeit zusammen in dieser besonderen Bewusstheit und Achtsamkeit, und dem Massieren und dem Berühren zu verbringen, ist für eine Beziehung eine so großartige Gelegenheit die Liebe wieder erblühen und sich entfalten zu lassen. Und einfach diese Zeit miteinander zu genießen. Wir begleiten euch dabei mit einstimmenden Übungen, führen euch in die Welt des Tantra ein und befähigen Euch dass ihr das Ritual einer Tantramassage euch gegenseitig schenken könnt. Bei zwei Tagen Workshop, ist auch das Erlernen der Yoni- und Lingammassage teil der Ausbildung. Und immer wieder Gelegenheit eure Erfahrungen in dieser ganz speziellen Situation mit uns zu reflektieren oder auch alleine für euch darüber zu reden. Den genauen Inhalt des Workshops planen wir mit euch und passen diesen während der Tage immer wieder auf eure aktuellen Bedürfnisse an.

Für einen individuellen Workshop wie soeben beschrieben, ist es gut sich zwei Tage mit je 6 Stunden Zeit zu nehmen. Dabei besteht die Möglichkeit in unseren Räumen zu übernachten. Und selbstverständlich verwöhnen wir euch auch mit leckeren Speisen und Getränken. Ein erstes Schnuppern in die Tantramassage ist auch innerhalb eins Tages möglich.

Für einen individuellen Workshop sind keine Vorerfahrungen notwendig.

weitere Infos zum individuellen Workshop

Die Taomassage

Wenn sich ein Paar für die Taomassage, als Paarmassage entscheidet, so kann die sehr gerne in einem Raum,ganz nah nebeneinander, gegeben werden.

Denn bei der Taomassage ist der Ablauf vom Prinzip her festgeschrieben und es ist möglich vollkommen synchron zu massieren. Dieselben Streichungen, Ruhehaltungen oder dynamischen Elemente werden zeitgleich bei beiden, mit derselben Musik im Hintergrund durchgeführt. Somit einsteht eine einmalige Atmosphäre für eine einmalige Erfahrung des Einseins und der Verbundenheit miteinander.

weitere Informationen zur Taomassage

 

Gutschein

Gerne kannst Du deinem Partner oder deiner Partnerin eine Paarmassage auch als Gutschein zu einer besonderen Gelegenheit schenken. Wir bitten dich nur zu beachten, dass es für jede Massage und besonders für die intime Tantramassage eine innere Bereitschaft braucht um das Geschenk annehmen und genießen zu können. Also bitte nicht vergessen vorher darüber zu reden oder gemeinsam zu einem Kennenlernabend mit Vorführung eines Tantrarituals zu uns zu kommen.

 

 

Hochzeitsritual

Für Hochzeitspaare besteht die Möglichkeit als Vorbereitung auf ihre Hochzeit ein tantrisches Hochzeitsritual zu erleben, von uns liebevoll begleitet. Auch die hawaiianische Tradition kennt eine Lomi-Paarmassage als gemeinsames Ritual vor der Hochzeit. Diese Möglichkeit können natürlich auch Paare nutzen, die eine besondere Zeit miteinander feiern wollen.

Auf Anfrage stellen wir Euch dafür ein ganz individuelles Angebot zusammen.

 

Feedback von unseren Paaren zur Paarmassage

 

Liebe Elvira, lieber Gerard,ihr habt uns beide eine wundervolle Körper- und Geistreise geschenkt. Ich habe mich so geborgen gefühlt und gleichzeitig so lebendig und voller Energie. Ich habe nur gefühlt und Ort und Zeit vergessen und eine kraftvolle Energie und Freude durchströmt mich immer noch. Ich denke, meine glänzenden Augen haben Bände gesprochen... Ich wollte mich nochmals bei Euch beiden wundervollen Menschen bedanken, für Eure Gabe anderen Menschen so viel Freude zu bereiten. Ihr habt uns beide sehr berührt.Ich denke, dass wir uns wiedersehen werden bei einem Eurer Seminare.Herzlichen Dank A+A

Hallo Elvira und Geràd Wir haben gestern die Tao-Paarmassage bei Euch sehr genossen, ein sehr schönes Erlebnis für uns beide...Wir kommen sich wieder zu Euch !Ganz liebe Grüße Vera und Hans

 

 

 

 



Wo du geliebt wirst

Wo du geliebt wirst,
kannst du getrost alle Masken ablegen,
darfst du dich frei und ganz offen bewegen.

Wo du geliebt wirst,
zählst du nicht nur als Artist,
wo du geliebt wirst, darfst du so sein, wie du bist.

Wo du geliebt wirst,
musst du nicht immerzu lachen,
darfst es wagen, auch traurig zu sein.

Wo du geliebt wirst,
darfst du auch Fehler machen,
und bist trotzdem nicht hässlich und klein.

Wo du geliebt wirst,
darfst du auch Schwächen zeigen oder den fehlenden Mut;
du brauchst die Ängste nicht zu verschweigen,
wie das der Furchtsame tut.

Wo du geliebt wirst,
darfst du auch Sehnsüchte haben,
manchmal ein Träumender sein,
und für Versäumnis und fehlende Gaben
räumt man dir mildernde Umstände ein.

Wo du geliebt wirst,
brauchst du nicht ständig zu fragen
nach dem vermeintlichen Preis.
Du wirst von der Liebe getragen,
wenn auch unmerklich und leis.

Elli Michler

 

Tantramassage

Die Tantramassage geht aus der tantrischen Tradition des fernen Ostens hervor, die den menschlichen Körper als einen Tempel feiert, in dem die Seele wohnt. die Massage ist in ein wunderschönes meditatives Ritual, in das Du dich ganz fallen lassen kannst. Es versetzt Dich in den Zustand einer tiefen Entspannung und völligen Loslassens. Von sanfter Musik getragen, von weichen Federn und einfühlsamen Händen berührt, hast Du die Möglichkeit Deinen eigenen Körper auf eine neue, vielleicht bisher ungeahnte Weise zu entdecken.

Die sachten und leichten Berührungen lassen Dich Deine Haut spüren, die Dich immer umhüllt, die Deine Grenze nach außen ist und mit der Du in Kontakt zu anderen Menschen gehst. Die dynamischen Berührungen wecken Deine Lebensenergie Chi und verbinden sie mit Deiner Herzensenergie. Diese Massage lädt Dich ein Dich in Deinem Körper geborgen und zu Hause zu fühlen.

 

tantra_massage_muenchen_jembatan_tantramassage_9432

 

Die Tantramassage nach Andro® ist eine offiziell anerkannte Heilbehandlungsform und ein eingetragenes Markenzeichen. Sie hat eine lange Geschichte hinter sich und besitzt eine heilende Wirkung. Die Tantramassage trägt zur ganzheitlichen Heilung im sexualtherapeutischen, physiologischen und psychologischen Sinn bei.

Andro, der bundesweit bekannte Tantralehrer, der Urheber der Tantramassagen im europäischen und inzwischen auch außereuropäischen Raum, hat in seinem therapeutischen Yin-Yang-Massagesystem die Tantramassage als eigenständige Behandlungsform kreiert.

Entsprechend deinen Vorkenntnissen und deiner Offenheit wirst du auch den spirituellen Aspekt unserer Berührungen in dein Herz einfließen lassen und spüren, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind. Dies wird durch die Grundhaltung der Tantramassage ermöglicht, der Absichtslosigkeit. Wir haben keine Erwartungen an dich, wir lassen uns führen, wohin dein Körper dich führt. Und du musst uns nichts zurückgeben. Und du wirst selbst immer mehr Erwartungen und Wünsche loslassen, dich dem Moment anvertrauen, dich spüren in deinem Herzen, in deinem Wesen und dich dem Fluss des Geschehens hingeben.

Die Massage von Yoni und Lingam

 

Teil der Tantramassage ist auch die Massage der Yoni und des Lingams. Im Ritual der Yonimassage und der Lingammassage geht es besonders darum, die Frau und den Mann, als Shakti und Shiva in ihrer Göttlichkeit zu verehren und ihre Kraft und Schönheit zu feiern.

Yoni und Lingam als göttliche Prinzipien. In der Yonimassage und der Lingammassage werden mehr als Körperteile massiert und verehrt. Der Lingam ist das Zentrum der männlichen Kraft und Fruchtbarkeit. In der tantrischen Kultur wird er als Heiligtum verehrt und gewürdigt. Und die Yoni ist ein Symbol für die göttliche schöpferische Energie, die Quelle, aus der alles Leben entspringt, das Universum. Ganz eng damit verbunden ist die indische Gottheit Shakti, welche die weibliche Urkraft des Universums symbolisiert. Entsprechen gehört zum Lingam Shiva, als männliches Prinzip, der die Schöpfung und den Neubeginn verkörpert.

Das Sexualchakra und das Herzchakra als die beiden Pole der Liebe, werden während der Massage immer wieder miteinander in Kontakt gebracht und verbunden. Damit die Herzensenergie in die Leidenschaft einfließt und die Kraft der ursprünglichen Sexualität in das Herz. Beides brauchen wir Menschen zu einem ganzheitlichen und erfüllten Leben.

tantra_massage_muenchen_jembatan_tantramassage_9432

Von einer zuerst fremden Person an den intimsten Stellen des Körpers berührt zu werden, wo du dich in der Regel nur innerhalb deiner Beziehung von deiner Partnerin und deinem Partner berühren lässt, ist etwas ganz besonderes. Wir wissen dieses Vertrauen zu schätzen und begegnen jedem, der sich uns öffnen möchte, mit großem Respekt und Achtsamkeit.

Ja, noch mehr. Es ist ein Heiliger Ort, in den wir gemeinsam eintreten. So wird die Yoni auch der „Heilige Ort“ der Frau bezeichnet und der Lingam entsprechen als der „Heilige Stab“ des Mannes. Und damit sind wir bei der Sprache und etwas ganz Grundsätzlichem.

In unsere westlichen Tradition und auch in der deutschen Sprache gibt es in der Regel nur medizinisch kühle Worte wie „Scheide, Vulva, Penis“ oder schnell ordinär klingende wie „Schwanz, Muschi“. Oder gar keine Worte, weil es schamhaft ist darüber zu reden. Claudia Haarmann hat die Schamhaftigkeit unserer vergangen Gesellschaft in ihrem wunderbaren Buch „Unten Rum“ treffend beschreiben.

 

Ganz anders in der Tradition Indiens, des Tantra und im Taoismus. Hier wurden die weiblichen und die männlichen Geschlechts, ja die liebevolle, leidenschaftliche Vereinigung im Alltag und sogar in den religiösen Tempeln dargestellt. Die indischen Tempel von Khajuraho, die inzwischen zum Weltkulturerbe ernannt wurden, geben Zeugnis davon. Sie sind übervoll mit in Stein gehauenen nackten Statue, die sich posieren und oft auch lustvoll vereinigen. Die Tempelstatuen dienten der Verehrung tantrischer Gottheiten, voran Shiva und Shakti. Die ersten prüden Briten, die Indien besetzten, waren entsetzt über diese Freizügigkeit und so wurden im Laufe der indischen Geschichte die meisten dieser Tempel zerstört. Somit ist immer, wenn wir heute von Tantra und Indien sprechen, die Vergangenheit gemeint, eine Tradition, die dort ihren Ursprung hat, heute aber überall auf der Welt in neuen Formen wieder aufgeblüht ist.

Und doch einfach auch nur eine Massage. Neben allen religiösen Erhöhungen und spirituellen Aspekten, ist das Faszinierende dass auch die Massage der Yoni und des Lingams immer erst einmal und nur eine Massage ist. Wie die Massage einer Hand oder eines Fusses. Und von dem Massierenden genauso ausgeübt wird, ohne eine spirituelle oder sexuelle Absicht.

Weitere Informationen
zur Lingammassage findest du bei den Massagen für Männer,
zur Yoniheilmassage bei den Massagen für Frauen

 

alt

 

Eine Tantra-Massage dauert mindestens eineinhalb Stunden. Das ist die Zeit, die der Körper braucht um in tiefe Entspannungszustände zu kommen, in der „Wunder“ geschehen können. Wer sich etwas ganz schönes gönnen kann, der genießt 2-3 Stunden Massagezeit, so dass Körper, Geist und Seele wirklich Raum und Muße haben, um das Erlebte ankommen zu lassen und sich selbst so richtig feiern zu können. Dazu kommen ca. eine halbe Stunde für Vorgespräch, Ausruhen, Duschen und Nachgespräch. Komm bitte pünktlich zu dem vereinbarten Termin, aber auch nicht wesentlch früher.

Hast du das Bedürfnis nach einem längerem Gespräch und einer Beratung zu deinen Lebensfragen und -problemen, so ist dies - wenn es unsere Zeit erlaubt - auch sofort möglich oder du vereinbarst dafür einen extra Termin. Diese Zeit wird als Coaching entsprechend unserer Preisliste berechnen.

Du kannst dich auf die Massage vorbereiten, in dem du nicht direkt aus deinem Alltagstress kommst, sondern zuvor z.B. die Natur bei einem Spaziergang in dich aufgenommen hast. Du musst zur Massage nichts mitbringen, außer deine Zeit und den passendem Betrag für das Massagehonorar. Bei uns findest du frische Handtücher, Massagelaken, Lungis, Kimonos, Shampoo, Duschgel, Kamm und Föhn. Wir bitten dich vorher kein Parfüm zu benutzen. Nach der Massage wird es dir gut tun, nach der Massage nicht sofort in die nächste Tätigkeit zu stürzen, sondern dir eine persönliche Zeit, alleine, zu nehmen um den Wirkungen der Massage nachspüren zu können.

Wir bitten die Massagetermine immer telefonisch zu vereinbaren, am besten 1 – 3 Tage vorher. Gerne sind auch langfristige Terminplanungen möglich. Wir bitten dabei auch die Telefonzeiten von Mo.-Fr. 9.oo Uhr bis 20.oo Uhr einzuhalten.

Deine Neugierde führt dich zu uns. Du schaust dich hier um, du wirst uns betrachten, ob wir dein Vertrauen verdienen. Dies ist ein wichtiger Prozess. Schau dich gut um. Wir bieten dir auf unseren Seiten hierfür Gelegenheit.

Du weißt was du suchst und brauchst in diesem Moment deines Lebens, und wenn du dich auf deinen Bauch verlässt, der es noch besser weiß als dein Kopf, auf dein Bauchgefühl auf deinen Herzschlag, dann wirst du das für dich richtige finden. Unsere Arbeit braucht dein Vertrauen, deine Offenheit und Neugierde, deine Sehnuscht nach Veränderung und innerem Wachstum.

Wenn wir das sind, freuen wir uns sehr. Und du wirst spüren, dass du mit großer Liebe, aus dem Herzen berührst wirst und dies dem Gebenden eine große Ehre ist, einen zuerst fremden Menschen berühren zu dürfen.

Neben unserer fachlichen Kompetenz schenken wir dir unser Liebe und Hingabe, verehren dich in deinem Körper, so wie du bist, achten dich mit allem dem, was du mitbringst aus deiner Vergangenheit und mit deinen Sehnsüchten für die Zukunft.

Mensch, sei gut zu deinem Körper, damit deine Seele Freude hat, darin zu wohnen.

Tantramassage als Alternative Heilmethode.  
Die AOK Gesundheitskasse führt die Tantramassage inzwischen unter den Alternativen Heilmethoden,gleichberechtigt neben der Akkupunktur, Ayurveda und Homöopahtie,etc. auf. Dies zeigt erfreulicherweise, welche gesellschaftliche Anerkennung die Tantramassage inzwischen von offizieller Seite aus genießt. Die Kosten werden allerdings von keiner Krankenkasse bisher übernommen, das ist noch Zukunftsmusik.
 

alt

 

Die Grundlage unserer Massagen ist unser jahrelange Ausbildung und Erfahrung in verschiedenen Techniken der Körperarbeit. Auch wenn jede gewählte Massage ein Grundmuster, quasi eine Melodie vorgibt, folgen unsere Massagen nicht nur einem vorgegebenen Ablauf. Wir folgen während der Massage der Energie, die du in dir spürst, die du uns durch deinen Körper mitteilst. Von unserer Intuition und Erfahrung geleitet, führen wir dich auf dem Spannungsbogen der Lust und Erregung zum entspannten Loslassen.

Unsere Massagen sind wie ein Ritual zu verstehen in dem es klare Rollenaufteilungen gibt. Als empfangender musst du nichts tun oder leisten. Du kannst dich ganz unseren aufmerksamen Berührungen hingeben, die wir dir schenken. Das kann anfangs oft ungewohnt sein. Unsere Berührungen sind absichtslos. Auch das ist für viele ungewohnt, insbesonders für Frauen - von einem Mann absichtslos berührt zu werden. Es macht uns Freude zu massieren. Das Geben und Nehmen ist ein fließendes Hin und Her. Wir schenken dir von dem was wir haben. Du schenkst uns dein Vertrauen und deine verzauberten Augen, wenn du dich wieder verabschiedest.

Geste dafür ist das Namaste, das zu Beginn einer jeden Tantramassage steht. Bei dieser indischen Grußform werden beide Handflächen in Herznähe zusammengefaltet und der Kopf leicht nach vorne gebeugt. Der gegenseitige Gruß ist ein Zeichen höchstem Respekts und bedeutet in der Sprache des Sanskrit: „Ich verehre das Göttliche in dir.“

Unsere Massagen: eine Vielfalt und doch eine Quelle

Die Tantramassage enführt dich auf eine sinnliche, energetische und lustvolle Reise, mit Federn, Tüchern und ganz viel warmen Öl und unseren zärtlichen Händen. Die Sinnesreise mit tantrischen Elementen kann ein Eingangstor sein zu dieser Welt, die dir unbekannt ist, dich aber neugierig macht.

Mit der Taomassage betrittst du ein besonderes Heiligtum der Achtsamkeit für deinen Körper in einem ganz langsamen, meditativen Tempo. Eine einzigartige Gelegenheit sich so tief und feinsinnig zu spüren.

Die Yoni- und Lingammassage ist Teil der tantrischen Massagen und im Wesen eine Heilmassage. Sie dient nicht einfach der Entspannung, ist vielmehr Gelegenheit Tiefes und Verborgenes in dir zu berühren und zu heilen.

Die Lomilomimassage, auch Hawaiianische Tempelmassagegenannt, ist Bodywork pur, ein bewegender Tanz, der dich und deinen Körper in Verbindung mit deinem ursprünglichen Lebensfluss bringt.

Besondere Geschenke sind eine Paarmassage für dich mit deinem Partner, deiner Partnerin, eine gleichzeitige Massage für euch als Paar. In der vierhändigen Massage erfährst du ein einmaliges Erlbenis, dich von zwei Personen, zwei Frauen oder Mann und Frau mit Vier Hände einzigartig verwöhnen zu lassen.

Während du liebkost wirst, süße Prinzessin, süßer Prinz,
gehe ein in die Zärtlichkeiten als in ewig währendes Leben
(aus der indischen Schrift Vigyana Bharaiva Zantra)

Antworten auf viele weitere Fragen findest du in unseren Fragen&Antworten, wie z.B.:

  • Wie und wann entstand die Tantramassage?
  • Ist eine Tantramassage eine erotische Massage?
  • Ist der sexuelle Höhepunkt Ziel der Tantramassage?
  • Wie ist Ablauf bei einer Tantramassage?
  • Wie lange dauert eine Tantramassage und wie viel Zeit sollte man einplanen?
  • Soll ich zu einer Frau oder zu einem Mann gehen?
  • Bin ich bei der Massage nackt? Ist der Masseur oder die Masserin bei der Tantramassage auch nackt?
  • Kommt es bei der Tantramassage zu gegenseitigen Berührungen?
  • Sind eure Massagen Body to Body-Massagen?
  • Braucht man irgendwelche Vorerfahrungen um zu einer Tantramassage zu kommen?
  • Bin ich zu dick, zu dünn, zu alt, zu jung.... für eine Tantramassage?
  • Was bewirkt eine Tantramassage?
  • Ist eine Tantramassage hilfreich bei Potenzproblemen, wie Erektion- und Ejakulationsstörungen?

Zur Tantramassage sind uns auch Paare herzlich willkommen, ob Ehepaare, befreundete Paar oder gleichgeschlechtliche Paare. Eine Paarmassage kann neue Wege in eingefahrenen Beziehungsstrukturen öffnen, ist die Gelegenheit über die eigene Sexualität und das eigene Körperempfinden ins Gespräch zu kommen.

Feedback von unseren Gästen zur Tantramassage:

Liebe Elvira, ...Diese wunderbare Wohltat, in deren Genuss ich durch Dich gekommen bin, glüht immer noch in mir nach. Und noch etwas spüre ich deutlich: Du hast meine Wahrnehmung und Empfindsamkeit neu zentriert und teilweise neu geweckt. Die Wahrnehmung war, wie ich Dir erzählt (eigentlich mehr angedeutet, als erzählt) hatte, ziemlich aus dem Gleichgewicht. Du hast mir das Gleichgewicht wieder gegeben. Damit hast Du mir etwas gegeben, was Du mir in Deiner letzten Mail gewünscht hast: Harmonie. Und größere innere Ruhe. Ich danke Dir dafür. ... werde ich mich früh genug bei Dir melden in der Hoffnung, dass Du Zeit hast, mir eine weitere solche Wohltat zu geben. Da freue ich mich drauf. Auch Dir wünsche ich Freude, Harmonie und Liebe und eine schöne Zeit. Namaste Peter

guten morgen liebe elvira ich möchte dir nochmals von ganzen herzen für den wunderschönen und wertvollen nachmittag du bist ein schatz, danke einen wunderschönen sonnigen tag bis bald laraLiebe Elvira, Liebe Elvira ich habe ja angekündigt meine „Nachwirkungen" der Massage per Mail mitzuteilen. Die Massage hat mir sehr gut getan. In der Nacht danach habe ich so gut und tief geschlafen wie lange nicht. Geträumt habe ich allerdings nichts. Die Tage nach der Massage habe ich mich gut gefühlt, voller Energie und zufrieden. Ich war ohne direkten Grund zufrieden und das mehr oder weniger durchgehend, die Arbeit ist einfacher verlaufen und irgendwie auch schneller vergangen. Die wechselnden Emotionen sind nicht eingetreten, aber einige Dinge sind aus meinen Erinnerungen nach oben gekommen und Dinge mit denen ich vielleicht nicht so glücklich gewesen bin erschienen mit nicht mehr weiters negativ. Außerdem habe ich, und ich weiß nicht direkt ob das etwas mit der Massage zu tun hatte, etwas angepackt das ich schon längere Zeit vor mir hergeschoben habe, unter anderem aus Angst. Bisher kann ich sagen, dass es gut läuft. Ich wünsche einen schönen Tag, Corina

Hi Gerhard, Inzwischen ist eine Woche vergangen seitdem ich zur Tantramassage bei euch war. Bei meinem ersten Besuch im September brauchte ich sehr lange, um überhauptetwas zu spüren und danach habe ich mir zu Hause so meine Gedanken darübergemacht. Mich hat die Tatsache sehr beschäftigt, dass ich bei diesenBerührungen in meinem Körper nichtst gespürt habe. Ich muss ehrlich sagen, dass am Anfang das Massieren der Füsse und Händesehr schön war.Ich verspürte ein etwas beklemmendes Gefühl als du hinten am Rücken dieseswiegen wie in den früheren Kindheitsbewegungen gemacht hast und später beimMassieren am Schulterbereich konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten. Hier wollte ich kurz erwähnen,bis vor ca. 20 Jahren konnte ich überhauptnichtweinen. Wie gesagt die Tantramassage am vergangenen montag hat mir sehr gutgefallen. Ich war am Abend nur von der langen Zugfahrt etwas erschöpft. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen und mir eine Tantramassage gönnen. Bis auf bald.Tatjana

Lieber Gerard,Ich danke dir für deine überaus sinnliche, zeitintensive Massage gestern. Sie hat einiges in mir bewegt. Meine Absicht mich mehr mit mir und meiner Sexualität auseinander zu setzten wurde durch neue Erkenntnisse ergänzt. Ich denke Ich hatte wirklich das Bedürfnis mich so fallen und berühren zu lassen, um zu lernen wie ich eher auf den Weg der Extase/des Orgasmus gelange. Im Nachhinein merke ich, was für ein Bedürfnis ich an sich hatte, mich einfach nur berühren zu lassen. Ich bin selbst jemand der sehr viel Berührungen v.a. In der Beziehung gibt, aber immer sehr wenig (vor allem absichtslose) zurückbekommen hat. Du hast mir das gezeigt und gegeben, was ich durchs Lesen über Tantra eigentlich wusste, mir aber durch die Massage erst bewusst wurde: wie gut es tut! Jetzt werde ich einmal sehen in wie weit wir unsere Ehe mit Tantra bereichern können. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns irgendwie wieder sehen werden, ob ich allein oder mit meinem Mann.Ich danke dir so sehr!Tausend Dank für das Feuerwerk an Energien, dass Du mir in mir geweckt hast. Energien in einer neuen Dimension, welche sich so langsam vertiefen, ein tiefe Dankbarkeit ist spürbarGerne würde ich die Geheimnisse des Alles umfassenden Selbst weiter erkunden, die Tore des Tempels weiter öffnen, der verführenden Sinnlichkeit einen immer größeren Raum gebend. LOVE Margot

 

 


Poetisches Feedback eines Gastes

Magie der Berührung

Berührt von deinen Worten geb ich mich ganz dir hin

und deine sanften Hände verwirren mir den Sinn.

Die Liebe deines Herzens erfüllt nur unsern Raum

im Schimmer tausend Kerzen erscheint es wie ein Traum.

Du wirst in mir erwecken die sehnsuchtsvolle Lust

die wie die Feuerflamme brennt tief in meiner Brust.

Der Zauber deiner Augen erhellt mein dunkles Herz

liebkost von deinen Lippen verfliegt mein tiefster Schmerz.

Von Robert (Teilnehmer)